Virtual DVD Magazine – Buch-Reviews » Reviews / Kritiken » Tochter der Dämmerung


Tochter der Dämmerung


Tochter der Dämmerung
Genre:
Fantasy-Roman
Autor:
Claudia Gray
Seiten:
400 Seiten
Verpackung:
Taschenbuch
Kaufstart:
28. Juni 2010
Verlag:
Penhagelion Verlag
ISBN:
978-3-442-37736-7






Als das neue Schuljahr auf der Evernight–Akademie anfängt und Bianca sich weiter nach Lucas sehnt, während sie denkt, ihn nie wiedersehen zu können, lag sie falsch. Denn während die Schüler den Campus verlassen durften, traf sie sich heimlich längst mit ihm. Lucas ist und bleibt zwar ein Vampirjäger, aber sie wusste, dass sie ihn nie verlassen könnte, da sie ihn so sehr liebt, wie keinen anderen. Um öfter das Gelände der Schule verlassen zu können, um Balthazar nach seiner Charity zu suchen, die er 35 Jahre lang nicht gesehen hatte, taten die beiden so, als wären sie ein Paar. Nur dumm, dass Balthazar nicht wusste, dass seine Schwester das Schwarze Kreuz jagte. Nach langen Recherchen hat Bianca erst herausgefunden, dass ihre Eltern gar nicht ihre richtigen Eltern sind und dass das Schwarze Kreuz, Vampire jagt. Unterdessen jagen die Vampire nebenbei auch die Geister und die Geister jagen Bianca. Doch Biancas Eltern werden von den Geistern hereingelegt, sodass diese nun unbedingt ihre Tochter wieder haben wollen.

Kritik:

Bianca und Lucas:

Im ersten Teil der Evernight-Serie verliebt sich Bianca in den bestaussehenden Lucas. Lange waren sie zusammen und wollten sich auch nie wieder trennen – bis sie merkte, dass etwas nicht stimmt und sie Lucas unabsichtlich gebissen hat. Vampire tun so etwas nun einmal, das kennen ja alle aus den Geschichten. Aber sie dachte nie daran, dass sie selbst auch eine Vampirin sein könnte. Nach dem ersten Vorfall, erklärten ihre Eltern ihr, dass sie so langsam aber sicher zu einem richtigen Vampiren heranwachsen würde.

Nachdem Bianca und die Evernight-Akademie schließlich herausgefunden haben, dass Lucas in Wirklichkeit gar kein Vampir ist, sondern eigentlich dem Schwarzen Kreuz angehört und daher Vampire jagt, änderte sich das Leben von Bianca von jetzt auf gleich. Lucas wurde von der Schule verwiesen und Bianca dachte, das sie ihn nie, nie mehr wieder sehen würde.

Die beiden schrieben sich jedoch E-Mails und Briefe und waren heimlich immer in Kontakt. Sie machten Treffen außerhalb der Schule aus und trafen sich dann heimlich, sodass es keiner mitbekommen würde.

Balthazar´s Schwester:

Nachdem Bianca auf dem Weg zum Treffen mit Lucas ein Mädchen traf, das ängstlich und nett schien, entpuppte sie sich als hinterhältiges Mädchen, das nur auf Ärger aus war. Das Mädchen war schließlich die Schwester von Balthazar, wodurch Bianca dann erfuhr, dass er schon seit 35 Jahren auf der Suche nach ihr war. Nur, was er selber nicht wusste war, dass sie einem Clan angehört, der auf der Jagd nach den Mitgliedern des Schwarzen Kreuzes ist.

Wir lesen hier eine Geschichte, die erfreuliche und auch nicht so erfreuliche Dinge mit sich bringt. Dazu gehört sicherlich auch die Verfolgung seiner Schwester durch Balthazar und die geplante Anschließung an das Schwarze Kreuz. Aber genau das wollte er nicht, denn er wollte einfach nur, dass sie zurückkommt und ein „normales“ Leben lebt. Dummerweise hatte sie jedoch gänzlich andere Interessen und aus diesem Grund mussten sich die beiden wohl oder übel auch wieder trennen.

Geister:

Auch die Geister und Gespenster kennen wir nur aus Märchen. Aber hier werden die menschlichen Schüler und auch die Vampire von Geistern angegriffen. Erst dachte man, dass alle angegriffen werden, aber nachdem wir erfuhren, dass Bianca gar nicht von den Vampiren abstammt, sondern von den Geistern, wurde uns so einiges klar. Denn die Geister wollten das zurück, was sie eigentlich nie abgeben wollten: Bianca!

Und da das Schwarze Kreuz wusste, dass die Geister die Evernight-Akademie aufsuchen werden, haben sie sich in den Kopf gesetzt alle Schüler und Lehrer dieser Schule auszulöschen und sodass sie diese in Brand gesetzt und die meisten Vampire und menschlichen Schüler getötet haben.

Wie die Geschichte mit Bianca und Lucas weiter geht, erfahren wir nun im Dritten Teil der Evernight Serie „ Hüterin des Zwielichts“. Auch da wird uns Claudia Gray wieder mit ihrem wundervollen Erzähl- und Schreibstil verzaubern.

Ich als Vampirbuch-Fan kann euch nur sagen, dass dieses Buch ein Muss für alle Vampir Fans ist, denn Claudia Gray ist eine wundervolle Autorin und ich kann ihre Bücher immer wieder empfehlen.

Der Schreibstil ist gegenüber dem Ersten Teil beibehalten worden. Die Story geht auch naht los vom Ersten Buch ins Zweite Buch hinein. Man weiß also direkt wo der Erste Teil aufgehört und man kann sich schnell wieder hineinfinden. Die Charakter entwickeln sich auch sichtlich weiter, so das sie älter und reifen wirken, so wie es auch im wirklichen Leben ist.

Noch dazu bedanke ich mich im Namen des „Virtual DVD Magazine“ beim Penhaligon Verlag, dass ich ihr Buch rezensieren durfte.

Fazit:

Vampir-Fans aufgepasst. Hier erlebt ihr eine grandios Fortsetzung der Evernight-Serie. Super Spannung und super aufregend.