Virtual DVD Magazine – Buch-Reviews » Reviews / Kritiken » Star Wars Kochbuch


Star Wars Kochbuch


Star Wars Kochbuch
Genre:
Kochbuch
Autor:
Robin Davis
Frankie Frankeny
Wesley Martin
Seiten:
120
Verpackung:
Hardcover
Kaufstart:
20. September 2011
Verlag:
Panini
ISBN:
978-3-8332-2330-3

Von den Sümpfen Dagobahs, bis hin zu den ewigen Wüsten von Tatooine – überall benötigt ein wahrer Jedi auch einmal einen Happen für zwischendurch. Gemeinsam mit Meister Yoda und den Wookiees von Kashyyyk können wir dabei immer wieder neue kulinarische Leckereien entdecken und in die Vorlieben fremder Kulturen und Lebensformen eindringen. So wird selbst der beste Jedi-Meister einmal seinen Hunger stillen und die vielen Partys auf fremden Welten mit den passenden Cocktails genießen können.

Kritik:
Star Wars-Fans aufgepasst: Wenn ihr nicht nur die Filme liebt und wohl jedes Science-Fiction-Buch der erfolgreichen und beliebten Reihe gelesen habt, sondern auch noch ein wahrer eingefleischter Fan seid, solltet ihr dieses interessante Buch sicherlich nicht verpassen. Denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen und das können die Fans mit den kulinarischen Leckereien aus dem Star Wars-Universum nun auch endlich am eigenen Leib erfahren. Mit originellen und ausgefallenen Ideen bekommen wir da außerirdische Nahrung geboten, die sicherlich für jeden Party-Gag zu gebrauchen ist und darüber hinaus sogar ein machtvolles Hauptmenü servieren kann.

Partysnacks für Jedis
Besonders ausgefallen sind da natürlich die Snacks und das Dessert, die mit leichten und leckeren Happen für einen appetitvollen Abend sorgen können. Vor allem mit den schokoladigen Wookiee Cookies und den Bossk Brownies kann man sicherlich sogar den skeptischsten Besucher noch überzeugen und ein massentaugliches Dessert bieten, das wohl bei jedem schnell gut ankommen wird. Ganz zu schweigen von den Star Wars Sticks und dem Darth Maul Dip, die sogar einen Filmeabend mit den beliebtesten Science-Fiction-Streifen sicherlich noch mit salzigen Knabbereien versüßen können. Dank einiger gelungener Bilder der Snacks, können wir schließlich bereits vorab begutachten, auf welche Leckereien wir uns dort einlassen und können gezielt die passende Beilage für unseren Abend auswählen. Leider sollen allerdings manche Gerichte auch gänzlich ohne Fotografien auskommen, sodass es auch einmal vom Glück abhängen mag, ob uns das Endergebnis tatsächlich zusagt.

Cocktails von einem anderen Stern
Umso interessanter dürften unterdessen außerdem die außergewöhnlichen Getränke ausgefallen sein, die ebenfalls als gelungener Party-Gag tauglich sind. Insbesondere der Yoda Soda kann da als kühler Limettendrink für eine schnelle Erfrischung sorgen. Für Genießer gibt es außerdem mit den Jawa Jive Milchshakes noch ein cooler Mix aus verschiedenen genüsslichen Sorten, während wir uns an kalten Tagen auch einmal mit dem Hoth Chocolate anfreunden können. Somit ist also für jede Jahreszeit und jeden Anlass auf jeden Fall etwas dabei, sodass sich immer ein passendes Gebräu finden wird. Dank ausschließlich alkoholfreier Mixturen bietet das „Star Wars Kochbuch“ außerdem auch die passenden Rezepte für eine Familienfeier mit Kindern.

Fast Food für Kopfgeldjäger
Unterdessen richten sich die Hauptgerichte überwiegend an Freunde des Fast Food und der eher fettigeren Mahlzeiten, sodass zumindest für die Mehrheit der Partygäste auf jeden Fall etwas Passendes dabei ist. Leider sind die Gerichte dabei allerdings etwas weniger ausgefallen, weshalb wir oftmals lediglich Variationen von Standard-Gerichten, wie Hamburger, Wraps und Kebap geboten bekommen. Dennoch werden sich Star Wars-Fans sicherlich besonders an den „Hot TIE Fighter Dogs“, den etwas anderen Hot Dogs, erfreuen. Hier wird nämlich Brötchenteig mit einer Wurst in ihrem Inneren zu einem Fighter gefaltet und hat daher den Look eines richtigen Kampfgeschwaders. Im Gegensatz zu vielen anderen Gerichten ist das wirklich originell und könnte unser Abendessen doch glatt zu einem Spielzeug für Nerds werden lassen. Eines sollte jedenfalls klar sein: Lecker ist das mit Sicherheit und für jeden Geschmack sollte dieses Kochbuch sicherlich etwas zu bieten haben.

Fazit:
Ein Muss für „Star Wars“-Fans und ein absoluter kulinarischer Party-Gag für jeden Science-Fiction-Fan.